Nav Ansichtssuche

Navigation

Münsters Trainer Philipp Kappenstein hat die Begegnung gegen die Elephants unter das Motto "Do or Die" gestellt und wenn man einen Blick auf die aktuelle Tabelle wirft, sieht man, dass er damit verdammt richtig liegt.

Seine Aussage traf bereits vor der Begegnung zwischen BG Hagen und Düsseldorf am Freitag Abend den Nagel perfekt auf den Kopf, aber der Überraschungserfolg der ART Giants beim Tabellenführer lässt die Tabellenspitze nun noch näher zusammenrücken. Der Sieger der Partie in Grevenbroich bleibt punktgleich mit Hagen mit nur einem Sieg Abstand am neuen Ligaprimus Schwelm dran, der in Herford eine verhältnismäßig leichtere Aufgabe vor der Brust haben dürfte. In der kommenden Woche treffen Münster und BG Hagen dann im direkten Duell aufeinander, so dass unsere heutigen Gäste innerhalb von 14 Tagen entweder die komplette Saison verspielen oder sich eine großartige Ausgangsposition für den Rest der Spielzeit schaffen können.



Gleiches gilt allerdings auch für die Elephants. Mit einem Sieg gegen die Kappenstein Truppe würde man an Münster und Hagen vorbei ziehen und stände gleich hinter den EN Baskets auf Platz 2 in der Tabelle.
"Wir haben es heute Abend in der Hand, gleich zwei direkte Konkurrenten um die Meisterschaft hinter uns zu lassen, aber dennoch sind wir gegen den Vizemeister der beiden letzten Jahre natürlich der Außenseiter. Daher appelliert das Team an ALLE Grevenbroicher, heute den Weg in den Elephants Dome zu finden und die Mannschaft als sechster Mann 40 Minuten lang nach vorne zu peitschen." fasst Coach Hartmut Oehmen die Bitte der Mannschaft an die Bewohner der Stadt zusammen und Kapitän Simon Bennett seitzt sogar noch einen drauf: "Heute ist es egal, ob man Basketballfan ist oder nicht, als sportinteressierter Grevenbroich gehört man heute um 19.30 Uhr in die Halle nach Gustorf."
Und wie sehr die beiden mit ihrem Appell Recht haben, hat ja bereits der Münsteraner Coach unterstrichen: "Do or Die in Grevenbroich"

 

 

Zusätzliche Informationen