Nav Ansichtssuche

Navigation

Zusätzliche Informationen

Hier geht´s zum Archiv U14

Die U14 spielt ganz oben mit

Der Saisonstart der U14 in der Landesliga ist geglückt. Nach zwei hohen Siegen tronten die Elephants auf dem ersten Platz. Nach dem Spiel gegen einen ebenwürdigen Gegner Mettmann Sport liegt man punktgleich mit der "International School of Düsseldorf" auf Platz zwei. Das Spiel in Mettmann war überschattet von Ausfällen, so sind viele Spieler krank, fiebrig, verletzt oder erholen sich nach einer Operation. So musste Coach Jörg Brachter auch auf einen U12-Spieler zurück greifen, der kurz zuvor bereits in Köln ein komplettes Spiel absolviert hat.

Lian sagte aber bereits am Freitag nach dem Training zu, dass er sich traute, beide Spiele zu machen. Der Anfang verlief für die Gastgeber ganz gut. Sie markierten die ersten Punkte und es dauerte bis dass die Jung-Elefanten dagegen halten konnten. Besonders der Einsatz in der Verteidiung war mehr als gering. So führten die Gastgeber auch verdient nach 6 Minuten mit 12 zu 8. Doch dann lief die Angriffsmaschinierie an und man machte schöne und leichte Körbe, so dass man sich zur Halbzeit mit 40 zu 30 absetzen konnte.

 u14 msp
U12er Lian beim Korbleger links

Zwar wurde es immer mal wieder knapp - insbesondere als sowohl Henry als auch Filip mit jeweils fünf Fouls das Feld verlassen mussten, aber die Führung gab man nicht mehr her und so gewannen die Dickhäuter mit sieben Mann mit 76 zu 68 und macht so den dritten Sieg im dritten Spiel. Weiter geht es nun nach einer kleinen Pause am 3.11. gegen Garather SV.

Glückwunsch an Nicholas, Filip, Henry, Hendrick, Vale, Lian und Julian.

 

1. SIEG NACH ÜBER EINEM JAHR 

23.09.2018 - Es war in der letzten Saison für die U14 nicht leicht. Viele Verletzungen und viele Niederlagen. Um genau zu sein, wurde auf dem Feld kein Spiel gewonnen. Dieses Jahr - in der Jugendlandesliga - soll es anders sein und es ist anders.

Gegen einen motivierten Gastgeber SV Remscheid spielte die neu zusammen gestellte U14 ihr erstes Saisonspiel und gewann. Dabei sah es Mitte des 1. Viertels gar nicht da nach aus. Durch einige unkonzentrierte Aktionen und Fehlentscheidungen insbesondere in der Verteidigung ging der Remscheider SV in Führung und schien mit 14 zu 8 das Geschehen zu kontrollieren. Dem entgegen stellte sich aber das ganze Team und durch Körbe von Filip, Nicholas und Henri (Foto) ging man innerhalb von 3 Minuten mit 18 zu 14 selber in Führung. Nicht nur das sondern ab der 8. Minute gab man diese Führung auch nicht mehr her und konnte am Ende mit 63 zu 55 gewinnen.

Und als weiteres Bonbon "übernachtete" die U14 genauso wie die 1. Herren, die in Salzkotten hoch gewannen, auf Platz 1 ihrer Liga.

elephants u14 18 19

Zusammenfassend muss man zugeben, dass noch viele kleine Details im Training zu erarbeiten sind, aber grundsätzlich kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Den Spielern Glückwunsch und weiter so!

Es spielten: Eris, Nicholas, Filip, Hendrik, Julian, Vale, Timo, Philipp und Henri. An dieser Stelle gute Besserung an Andi und Mark, die beide verletzt bzw. krank sind.
Gute Besserung.

 

Mehr als zufrieden

Es ist eine schwere Saison für die U14 in der Jugendoberliga. Man ist Schlußlicht und wird von allen Teams dominiert. Gegen den Vorletzten der Tabelle aus Bergisch-Gladbach hatte man am vergangenen Wochenende das letzte Spiel der Hinrunde. Man war hochmotiviert, doch man merkte schnell, dass auch die Gastgeber spielerisch und körperlich überlegen waren. Dennoch gab man nicht auf, wie in keinem der Spiele auch wenn man früh auch weit zurück lag.

u14 bgl 18

Die Elephants wollten vieles besser machen und versuchten sich besonders am Anfang mehr zu konzentrieren und druchzusetzen. Das gelang auch ganz gut. Zehn Mal kam man am Mann vorbei und hatte vermeindlich leichte Korbleger oder Würfe, doch die Bälle rollten alle über den Ring und landeten in den Armen der Gladbacher. Kurz verzweifelt sich erinnernd an das letzte Spiel, in dem man bis nach der Halbzeit auf den ersten Korb warten musste, sanken die Köpfe. Auf der anderen Seite ein Team, das zu Beginn des Spiels alles traf, egal wie, egal von wo. Es war ein wenig unfair. :)

Doch die Motivation der Spieler kehrte zurück und durch tolle Verteidigungsarbeit kam man zu Fastbreak und dann - mit dem letzten energischen Schritt Richtung Korg - gelang auch das, was vorher nicht zu klappen schien. Erster Korb, zweiter Korb ... Freiwürfe, Dreier ... es ging wieder. Im zweiten Viertel spielte man auf Augenhöhe (18 zu 16), im Dritten war es genauso knapp (14 zu 12).

Die Dickhäuter hatten Spaß und nahmen Angriff für Angriff und Defense-Sequenz für Defens-Sequenz und blendeten alles andere aus. Schlußendlich verlor man in Bergisch-Gladbach mit 90 zu 48 aber man war mehr als zufrieden.

Glückwunsch zu einem guten Spiel an: Denis, Nicholas, Felix, Lukas, Julian, Sami und Filip. Das habt ihr gut gemacht!

 

Spielerisch und körperlich unterlegen

Auch im dritten Spiel hatten die Elephants auf dem Feld nicht viel zu melden. Man war in allen Belangen unterlegen. Zwar bemüht, aber kaum erfolgreich. So wird in der nächsten Zukunft neben der Verteidigung auch die elementären Angriffsprinzipien wiederholt werden müssen. Beim Heimspiel gegen die Erftbaskets unterlag man mit 103 zu 23. Immer noch ein zu hohes Ergebnis. Positiv die Einstellung, denn in den letzten 3 Minuten wurde sehr gut verteidigt, man wollte schließlich unbedingt die 100 der Gäste verhindern. Was nicht ganz geklappt hat, doch aufgrund des Einsatzes blieb es lediglich beim 103.

eris szene kl

 

Eine schwere Saison

Die U14 hat es in diesem Jahr in der Oberliga nicht leicht. Wenige Spieler des älteren Jahrgangs und kaum Erfahrung in der zweithöchsten Liga des Landes. Bereits im erste Spiel, welches man im Nachhinein am "grünen Tisch" gewonnen hat, war man mehr als nur unterlegen.

Im zweiten Spiel der Saison war man ebenso unterlegen. Mit 98 zu 24 war lediglich positiv, dass die Gastgeber ART / Giants Düsseldorf 2 die 100 Punkte nicht knackten, obwohl sie es energisch versuchten.

Und so steht - auch bei den Spielen - der Spaß im Vordergrund - sei es auch nur durch eine Übung zum Aufwärmen.
 
passuebung
 
Am kommenden Samstag spielt man zu Hause in Gustorf. Gegner ist die DJK aus Bad Münstereifel. Spielbeginn um 14 Uhr. Let's go Elephants!