Nav Ansichtssuche

Navigation

Die NGZ hat es ja bereits am Donnerstag angedeutet und heute  - 4 Stunden vor Anpfiff - lassen wir die Katze für euch aus dem Sack:
Gegen Sechtem wird auf der Pointguard Position für den verletzten Farid Sadek ein neuer Spieler im Elephants Kader stehen.
Sein Name: Aleek Pauline
Der geborene New Yorker besitzt einen französischen Pass und hat bereits in Bayern in der deutschen Regionalliga gespielt bevor er in die 1. Liga nach England wechselte.
Heute gibt er um 19.30 Uhr sein Debut im Elephants Dome und da ihr bei diesem Sauwetter bestimmt nichts besseres vor habt (es gibt ja nicht mal Bundesliga Fußball im Fernsehen), werdet ihr doch bestimmt zahlreich dabei sein, um unser Team anfeuern.
Wir sehen uns.

EleNews 7   

10.01.2015
NEW Elephants vs. SG Sechtem

EleNews für EleFans!

Die basketballfreie Zeit hat ein Ende. Die Regionalliga Truppe steigt am heutigen Montag wieder ins Mannschaftstraining ein, nachdem man sich vor und zwischen den Feiertagen in kleineren Gruppen zum Wurftraining getroffen hatte.
Am kommenden Samstag trifft man im heimischen Elephants Dome um 19.30 Uhr auf die SG Sechtem bevor man am Sonntag Abend im Rahmen des WBV Pokals in Bielefeld antreten muss. Gegen die Toros hat man definitiv noch eine Rechnung offen, denn das Hinspiel verlor man stark ersatzgeschwächt und mit einem indisponierten Tim Pierce 78:90. Leider wird man auch im Rückspiel nicht komplett antreten können, denn nach überstandener Kreuzband Operation fällt Farid Sadek natürlich weiterhin aus.
Am Samstag geht es aber in der Gustorfer Großsporthalle nicht nur um die Revanche gegen die Toros, sondern auch um die Einweihung der neuen, elektrischen Tribüne. Trainer und Mannschaft würden sich sehr freuen, möglichst viele Grevenbroicher in der Halle begrüßen zu dürfen, denn schließlich braucht das Team die Unterstützung von den Rängen, um die Siegesserie fortzusetzen und den dritten Tabellenplatz zu festigen.

Schalke und Köln hatten am Freitag mit ihren Siegen vorgelegt und so schaute die Regionalliga am Samstag Abend nach Münster. Beide Teams hatten eine beeindruckende Siegesserie vorzuweisen, aber eine würde hier und heute zuende gehen.

Auch im siebten Meisterschaftsspiel in Folge hielt die Grevenbroicher Siegesserie an und damit steht man am Ende der Hinrunde auf einem guten, dritten Tabellenplatz. Allerdings war die Aufgabe beim Schlusslicht Euskirchen auch nicht gerade eine Herausforderung, denn die Gastgeber erwiesen sich über 40 Minuten als ausgesprochen harmlos.

Die Stimmung war schon lange vor dem Anpfiff so richtig angeheizt, denn Schalkes Coach Raphael Wilder hatte der Vorbericht in unserer Vereinszeitung EleNews offensichtlich nicht gefallen. Die Elephants hatten sich nach dem Abstieg aus der 2. Liga vor Jahren im Unfrieden von ihrem Übungsleiter getrennt. Nun witterte Herr Wilder eine Verschwörung und fühle sich durch besagten Artikel angegriffen.

Grevenbroich trifft am kommenden Samstag um 19.30 Uhr im heimischen Elephants Dome nicht nur auf den Meisterschaftsfavoriten aus Gelsenkirchen, sondern auch auf Ex-Trainer Raphael Wilder.
Der inzwischen 61 jährige hat mit dem Großverein Schalke 04  im Rücken zu Saisonbeginn viel investiert, um mit Königsblau den Aufstieg in die Pro B zu realisieren. Doch mit Köln und Münster hat der Ruhrpott Club zwei starke Konkurrenten und auch die Elephants lauern in der Tabelle gleich hinter den Gästen. Daher ist Raffi an seiner alten Wirkungsstätte sozusagen zum Siegen verdammt.

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen