Nav Ansichtssuche

Navigation

Zusätzliche Informationen

Spielausfall Rhoendorf    

Das heutige Spiel der 1. RL der NEW Elephants Grevenbroich gegen Dragons Rhöndorf fällt aus, da die Gäste einen positiven Coronaverdachtsfall haben.

  

Umgehend und zum Schutz aller hat der Verband das heutige Spiel abgesagt.

  

 

Wann es nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Das nächste Spiel am kommenden Samstag gegen die Hammstars findet - nach jetzigem Stand - statt.  

   

Für die Elephants
Der Vorstand

Wenn der ungeschlagene Tabellenführer aus Grevenbroich nicht unbedingt favorisiert in ein Heimspiel geht, dann hat der Gegner sicherlich viel zu bieten.
Und in diesem Falle trifft dies voll und ganz zu.  

Am Samstag empfangen die Grevenbroicher die Rhöndorf Dragons, die mit 3:1- Siegen gestartet sind und dabei ihre einzige Niederlage am ersten Spieltag gegen damals vollbesetzte und immer noch hochgehandelte Ibbenbürener hinnehmen mussten.
Seitdem kam der Dragons-Motor ins Laufen und angeführt von Gabriel de Olivera (23 P., 7 Reb. pro Spiel) und einer riesigen Reihe von weiteren Scorern (Lukosius, P.Albrecht, B.Albrecht, Petojevic, Drews, Kotieno) präsentiert sich eine wahre Scoringmaschinerie in Grevenbroich.
Die Dragons haben ihre Stärken sicherlich primär am Brett, doch mit Simonas Lukosius und Bruno Albrecht, so wie dem später dazugekommenen Oshane Drews gibt es auch auf dem Flügel brandgefährliche Spieler. 

Dass am Samstag mit den Elephants und Dragons die bisher besten Offensivreihen sich gegenüber stehen ist leicht an den Statistiken abzulesen, scorten die Elephants doch bisher selbst 100,5 Punkte pro Spiel. Daher wird die Frage nach der Defense die entscheidendere sein, um das Spiel zu kontrollieren. Stand Donnerstag scheinen beide Teams trotz kleinerer Blessuren in Bestbesetzung auflaufen zu können.
Für die zugelassenen 100 Zuschauer im Elephants-Dome steht auf jeden Fall eine hochspannende und interessante Partie zweier spielstarker Teams an. 

Hoffen wir, dass es sich nicht um die vorerst letzte Partie im Corona-Herbst und Winter handelt.

Liebe Elephants, liebe Elephants Fans,

soeben erreichte uns die Mitteilung des Westdeutschen Basketball-Verbandes e. V., dass der Jugend- und Seniorenspielbetrieb mindestens bis Januar 2021 verschoben wird. Hier der offizielle Pressetext:

Saisonstart verschoben | Wettbewerbe 2020/2021

An alle Vereine
im Westdeutschen Basketball-Verband e.V.

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

Die Drachen sind zu Gast im Elephants Dome!

Am Samstag Abend steht das nächste Heimspiel gegen die Dragons Rhöndorf an.


Unterstützt die Mannschaft und seid dabei, wenn das Team weiter um die Tabellen-spitze kämpft.

Es sind noch einige Tickets zu haben. Reserviert bitte vorab:


  

Zur 

Ticketreservierung

6 Spieltag

Ergebnis 5 Spieltag  

  

Hartes Stück Arbeit: Grevenbroich gewinnt mit 91:81 bei den Telekom Baskets Bonn II


Am Ende standen wieder mal über 90 Punkte auf dem Scoreboard, aber es war eine unerwartet schwierige 2. Hälfte. 

Doch erst zum Anfang:

Grevenbroich kam etwas träge ins Spiel und ließ die Hausherren eine 17:12- Führung herausspielen.
Dabei konnte vor allem der US-Import der Bonner, Jeremy Lewis, seine Klasse unter Beweis stellen und trotz enger Bewachung vom Bonner Eigengewächs Thabiso Mkwanazi 8 Punkte erzielen.

 

Bis zum Viertelende raffte man sich auch offensiv etwas mehr zusammen und konnte vor allem dank Marc Raß und John Murry eine knappe 23:21-Führung erzielen.

Im 2. Viertel kam der Grevenbroicher Motor dann aber ins Laufen.

  

Die Defense arbeitet solide gegen die Bonner Topscorer Lewis und Gruber, so dass Lewis bis zur Halbzeit 13 Punkte bei insgesamt schwacher Wurfquote erzielte und Gruber gar nur mit 2 Punkten in die Pause ging.

  


Selbst erzielte man 30 Punkte und hielt Bonn auf 11 Punkte. Halbzeitstand somit 53:32.

  1aIMG 7775 k
 2aIMG 7696 k  

 

3aIMG 7617 k 

 

5aIMG 7573 k  

 

   9aIMG 7713 k

Entgegen aller Warnungen von Coach Pfüller, der mehrfach anmahnte, dass das Spiel nicht vorbei sei und man das ja in den letzten Wochen selbst erlebt hatte, wie
man im 3. Viertel einen großen Rückstand abarbeiten kann, ließ man die Zügel defensiv schleifen und Bonn fing Feuer.

 

Lewis und nun auch Gruber und Jonas Falkenstein erzielten einige Dreier und nach dem 30:11-Viertel zuvor gestattete man Bonn nun ihrerseits ein 31:18- Viertel.

Mit nur noch 71:63 für Grevenbroich ging es ins Schlussviertel.

In diesem war es vorbei mit einem entspannten Samstagnachmittag für die Elephants.

Nun musste gegen immer mutiger werdende Bonner geackert werden um die Führung weiterhin zu behaupten.

Nachdem Andrija Blatancic nun auftaute und John Murry das Team offensiv auf seine Schultern nahm, ließ man Bonn zwar an einem noch knapperen Spiel schnuppern, schaukelte das Ding aber mit nur noch 18 zugelassenen Punkten mit 91:81 nach Hause.

   

Fazit:

Es wurde nach der Halbzeit äußerst unnötig knapp. Dank der Leistung von John Murry (29 Punkte, 8 Rebounds, 4 Assists) und Andrija Blatancic (21 Punkte, 9 Rebounds) sowie einer geschlosseneren Team-Defense geht man mit 4:0 in das große Spiel gegen den Favoriten Rhöndorf am nächsten Samstag.

Dort wird man eine deutliche Leistungssteigerung brauchen um weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Am Samstag treten die Elephants bei der Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn an.


Die Stimmung im Team der Grevenbroicher ist sehr gut, hat man doch in allen 3 Spielen bisher Moral bewiesen und zweistellige Rückstände gedreht.


Doch der Coach ist damit natürlich nicht ganz zufrieden. Zu oft hat das Spiel der Elephants Ups and Downs, die es abzustellen gilt. Denn dass die Aufholjagden nicht immer klappen werden ist auch allen im Team bewusst.

   5 Spieltag