Nav Ansichtssuche

Navigation

Zusätzliche Informationen

2024 02 24 Ergebnis Recklinghausen

Nach einer tollen Aufholjagd in der zweiten Hälfte fehlt am Ende nicht viel.

Esther und Ken

Liebe Elephants-Gemeinde und Freunde,

eine routinemäßige Schwangerschaftsvorsorge sollte eigentlich freudige Erwartungen hervorrufen, doch für Esther und Ken wurde dieser Moment von einer furchtbaren Diagnose überschattet – Blutkrebs. Dieser Schock trifft nicht nur sie, sondern auch ihre beiden kleinen Kinder im Alter von 1 und 4 Jahren.
Die Familie durchlebt eine schwere Zeit, die nach unserer Solidarität ruft.

Die Elephants Gemeinde ruft daher zur DKMS Registrierungsaktion auf. Vielleicht bist genau du das passende Match, das Esther eine Chance auf Heilung geben kann.
Registriere dich und teile diesen Aufruf, um die Aktion zu unterstützen.

📅 24.02.2024 ⏱12:00 Uhr – 18:30 Uhr
📍 Sportlerheim SpVg Gustorf-Gindorf (direkt vor dem Elephants Dome) / Torfstecherweg 18 / 41517 Grevenbroich

Grundsätzlich können sich alle als potenzielle Stammzellspender:innen registrieren, die im Alter von 17 bis 55 Jahren und gesund sind. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen einer Registrierungen als potenzielle:r Stammzellspender:in findet man auf www.dkms.de.
Da Esther aus Kenia stammt, ist die Wahrscheinlichkeit am Höchsten, dass sie in der kenianischen Community eine geeignete Stammzellspenderin oder einen geeigneten Stammzellspender findet. Denn die Gewebemerkmale, auf die es bei einer Stammzelltransplantation ankommt, unterscheiden sich regional. Dennoch: Jede:r Einzelne erhöht die Überlebenschancen für Esther und alle anderen Patient:innen weltweit.
Deine Unterstützung kann einen entscheidenden Unterschied machen. Komm vorbei, registriere dich und sei Teil dieser wichtigen Aktion für Esther. Gemeinsam können wir Hoffnung und Heilung schenken.

Danke für deine Solidarität.

Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein.

#GemeinsamFürEsther #DKMSspendenaktion #ElephantsGemeinde

Mit großer Fassungslosigkeit und schwerem Herzen trauert die Elephants-Gemeinde um den tragischen Tod von Artem und Volodymyr. Diese sinnlose Tat hinterlässt uns sprachlos und erfüllt uns mit tiefer Trauer. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei der Familie von Artem und Volodymyr und allen, die von dieser Tragödie betroffen sind. In dieser schweren Zeit senden wir unser tiefstes Mitgefühl und stehen solidarisch zusammen.

Artem

Die Elephants-Gemeinschaft ist tief erschüttert und trauert um Volodymyr Yermakov.
Zur Unterstützung seiner Familie und zur finanziellen Deckung der anfallenden Kosten möchten wir den Spendenaufruf der ART Giants Düsseldorf unterstützen.
Bitte teilt diesen Spendenaufruf und lasst uns gemeinsam Solidarität und Mitgefühl zeigen.
Danke für eure Unterstützung und Anteilnahme.

Spendenaufruf Volodymyr

Hier der Spendenaufruf der ART Giants Düsseldorf:

ℹ️ UPDATE SPENDENAUFRUF: Wir sind überwältigt von dem Zuspruch rund um das Paypal-Spendenkonto, das unser U19-Trainer Marcin Hansen, der „Vova“ bei sich aufgenommen hatte, erstellt hat und dessen Limit von 20.000€ bereits erreicht wurde. Wir planen nun ein zweites Spendenkonto für die Familie des verstorbenen NBBL-Spielers und werden über unsere Vereinskanäle zeitnah dazu informieren. ℹ️
Nach dem schweren Verlust unseres NBBL-Spielers Volodymyr Yermakov haben wir ein Spendenkonto über Paypal errichtet. Mit dem gesammelten Geld möchten wir die Familie von „Vova“ in der aktuellen Situation, etwa bei der Überführung und Beisetzung, unterstützen.
Zum zweiten Spendenkonto: https://www.paypal.com/pools/c/91X6F87MAB
In Zeiten der Trauer bitten wir um eine gemeinschaftliche Unterstützung für die hinterbliebene Familie. Macht gerne mit! 🕊️💙

U18 02 2024
Foto: U18 mit Coach Damir Adrovic

U10:

Am frühen Sonntagmorgen war die Mannschaft zu Gast in Opladen. Insgesamt war es ein ansehnliches Spiel, welches die Elephants zwar verloren haben, aber dies keineswegs dramatisch (89 zu 58). Dennoch: schnell zeigt sich, dass die Dickhäuter unerfahrener als die Gastgeber waren. Manchmal stand das Team sich selber im Weg oder war nicht ganz so aufmerksam. Viele Entscheidungen wurden auch noch überhastet getroffen, man versäumte, über den Ball hinaus zu schauen, die Mitspieler und Gegner zu sehen, um so einfachere und teilweise bessere Entscheidungen zu treffen. Dennoch ist eine Entwicklung zu sehen und immer mehr zeigt sich, wer auch abseits vom Training sich mit dem Basketball beschäftigt. Kommenden Sonntag ist das Team Gast in Meckenheim und darauf freut es sich enorm.
Es spielten: Lukas C., Saku, Johannes, Sam, Tabitha, Ioannis, Ben, Maxwell, Noah, Lukas I. und Jacob.

U12-1:
Im Rückspiel gegen Wuppertal war die Mannschaft mit dem vollständigen Kader angereist. Es war die ganze Zeit über eine abwechslungsreiches und spannendes Spiel. Auf beiden Seiten wurde extrem gefightet. Das bessere Ende hatten die Schlossstädter, die schlussendlich verdient und in den letzten Minuten überlegen gehandelt das Spiel mit 61 zu 55 gewannen. Herzlichen Glückwunsch. In der Tabelle ist das Team nun auf Platz sieben, punktgleich mit dem fünften der Liga, der zugleich auch der nächste Gegner sein wird. Am Samstag trifft die Mannschaft in Leichlingen dann auch diesen Tabellennachbarn und dann wird sich zeigen, ob die Elephants an denen vorbeiziehen kann.
Es spielten: Dominik, Max R., Max S., Constantin, Felix, Daniel, Elyas, Collin, Colin, Leo, Till und Noah.

U12-2:
Am Samstag erlebten die Kids der U14-2 ein unvergessliches Teamevent! Gemeinsam mit Eltern, Trainern und Betreuern war die Mannschaft zu Gast beim Spiel der Rheinstars Köln gegen die Iserlohn Kangaroos in der ProB. Die Atmosphäre war grandios, die Dunks beeindruckend, und die Cheerleader sorgten für Stimmung!
In der Halbzeitpause ging es für unsere Kids selbst aufs Spielfeld: Ein Korblegerwettbewerb brachte jede Menge Spaß und gute Laune. Nach dem mitreißenden Spiel und den sportlichen Aktivitäten rundeten man den Tag mit einem Besuch in einem Restaurant ab, bekannt für seine leckeren Burger. Ein rundum gelungenes Teamevent, das die Gemeinschaft stärkte!
Am Sonntag lief es nicht so rund. Gegen den Tabellenführer TSV Norf verlor die Mannschaft mit 15:104.

U14-1:
Zwei Spiele in 24 Stunden gegen den gleichen Gegner (TSV Norf), so sah der Spielplan des letzten Wochenendes für die U14 aus. Gehandicapt waren die Elephants durch viele Verletzte und Kranke Spieler , so trat die Mannschaft im ersten Spiel (Samstag in Norf) noch mit neun Spielern an, am darauf folgenden Spiel in Gustorf (Sonntag) hingegen nur noch mit acht. Dies war auch letztendlich einer der Gründe, warum das Team in den letzten vier Minuten des letzten Viertels am Sonntag das Ruder nicht mehr rumreißen konnte.
Aber der Reihe nach: Am Samstag in Norf war die U14 - leider wie zu oft - nicht hellwach. Das Team brauchte einiges an Zeit, um ins Spiel zu kommen. Der Gegner äußerst präsent und eng verteidigend, keinen Ball verloren glaubend, immer kämpfend. Die Dickhäuter nicht konsequent, nicht willensstark genug und so lag das Team das ganze Spiel über hinten. Erst fünf, dann sechs, dann zehn, dann vierzehn Punkte. Nach der Halbzeit wurde der Abstand kurzzeitig noch größer. Aber wer denkt, dass die Elephants nicht kämpfen könnten, lag daneben. Punkt um Punkt und Korb um Korb wurde aufgeholt und obwohl das Team in den letzten Sekunden noch die Möglichkeit hatte, das Spiel zu gewinnen, zwang es den Gegner lediglich in die Verlängerung. Durch diesen Kraftakt beflügelt konnte das Team das Spiel durch einen befreienden Dreier kurz vor Ende der Verlängerung mit 55 zu 60 gewinnen.
Das Rückspiel in Gustorf fing da an, wo beide Teams aufgehört hatten. Nur mit dem Unterschied, dass bei den Grevenbroichern ein weiterer Spieler verletzt auf der Bank saß. Mit nur acht Spielern konnte das Team dem 40-minütigen Stress, die durch die organisierte, enge und aggressive Verteidigung erzeugt wurde, nicht standhalten. Und so lag das Team nach der Halbzeit, wie schon 24 Stunden zuvor, mit 43:25 zurück. Doch auch diese Aufgabe wurde wieder in Angriff genommen und wieder konnte das Team kurz vor Ende des Spiels kippen. Zwei Minuten vor Ende war das Team bis auf 4 Punkte herangekommen und es hatte den Ball. Doch der Stress und die hohe Intensität führten zu weiteren Fehlern, so dass Norf mit einem letzten Zug zum Korb nicht nur das Sonntagsspiel sondern auch den direkten Vergleich gewinnen konnte.
Endergebnis: 48:54.
Auch wenn die Spieler das nicht oder noch nicht so empfinden, man kann und muss stolz auf die gezeigte Leistung sein. Sie haben ihr aller-aller-bestes gegeben und wenn es unter dem Strich nicht für den Super-Clou gereicht hat, so zeigt es doch, dass mit diesen Jungs - unabhängig vom Spielstand - immer gerechnet werden muss und dass man auch verloren geglaubte Spiele gewinnen kann.
Well done!
Es spielten: Anes, Noah, Philipp, Leo (nur Samstag), Konstantin, Nikolaj, Daniel und Fritz.

U14-2
Am Sonntag traf die U14-2 Basketballmannschaft auf den FSV Jüchen in Jüchen. Das Endergebnis spiegelte eine deutliche Niederlage mit 62:34 Punkten wider.
Das Spiel begann mit einer wenig konzentrierten Defense seitens unserer Mannschaft. Leichte Ballverluste und einfache technische Fehler ermöglichten dem Gegner, leicht zu Punkten zu kommen. Die unkonzentrierte Abwehrarbeit setzte sich fort, was zu einem frühzeitigen Rückstand führte.

Die Partie war zudem von vielen Fouls geprägt, wobei drei unserer Spieler das Spielfeld mit jeweils fünf Fouls vorzeitig verlassen mussten. Diese Schwäche in der Verteidigung ermöglichte dem Gegner zusätzliche Freiwürfe und trug zur erschwerten Situation bei.
Nach der Halbzeitpause zeigte die Mannschaft jedoch eine positive Reaktion. Die Spieler wirkten deutlich konzentrierter, kämpften um jeden Ball und steigerten ihre individuelle Leistung. Trotz des verbesserten Spiels nach der Pause konnte die zuvor entstandene Lücke nicht mehr geschlossen werden.
Letztendlich musste die U14-2 Mannschaft eine verdiente Niederlage hinnehmen, die aufgrund der anfänglichen unkonzentrierten Defense und der leichten Fehler während des Spiels zustande kam. Das Team ist dennoch hoch motiviert und wird weiter hart an sich arbeiten.

U16:
Das Team der U16 sicherte sich einen Auswärtssieg gegen den DJK TUSA 06 Düsseldorf mit einem Endstand von 46:63. In einem intensiven Spiel zeigte die Mannschaft eine starke Leistung und konnte die entscheidenden Momente für sich nutzen. Durch konzentriertes Spiel und eine solide Verteidigung gelang es der U16, das Duell mit einem klaren Sieg abzuschließen.
Die Spieler zeigten Teamgeist und eine gute Zusammenarbeit auf dem Spielfeld.
Mit diesem Erfolg setzt die U16 ein positives Zeichen und beweist ihre Stärke in der laufenden Saison.

U18:
Elephants erkämpfen sich zwei Punkte bei Bayer Wuppertal . Gratulation ans Team!
Ergebnis: 37:79.

2024 02 17 Ergebnis DTV Köln
Niederlage akzeptiert...
Blick nach vorn: Kopf hoch, jetzt zählen nur noch Siege!